ohne Sponsoren

"BIBLIOTHEKEN BEWEGEN!" – DER FILM

"Laaangweilig?" Aber nicht doch! Der ImageClip zum Motto „eMotion – Bibliotheken bewegen!“ zeigt, was die Öffentlichen Bibliotheken ausmacht: Sie sind ein Ort zum Wohlfühlen, ein Ort, an dem man viel erleben und Spaß haben kann, ein Ort, an dem man sich mit Freunden trifft, und an dem man Medien aller Art nutzen kann. Nicht nur zur "Nacht der Bibliotheken"!

[DER FILM] [Zum Download]

#bibnacht: Die "Nacht der Bibliotheken" findet statt! Hier! Digital!

Die "Nacht der Bibliotheken" 2021 wird coronabedingt ganz anders ablaufen, als ihre Vorgängerinnen. Das Feiern mit vielen Gästen in den Bibliotheken ist nicht möglich, deshalb wollen wir die Chance nutzen, um Neues auszuprobieren.

Die "Nacht" im Netz, lautet der Plan! Am 19. März stellen wir für Sie die digitalen Aktionen, die die Bibliotheken in NRW und Schleswig-Holstein für die "Nacht der Bibliotheken" anbieten, im Netz unter dem Hashtag #bibnacht in einer Social wall zusammen. Sie wählen aus, lassen sich inspirieren, hören zu, machen mit.

Damit Sie eine Idee davon bekommen, was uns für diese ganz andere "Nacht der Bibliotheken" eingefallen ist, werden einige Aktionen nach und nach hier präsentiert.

Hier findet die "Nacht" statt!

Jeder Stern auf der NRW-Karte steht für eine Bibliothek, die sich bereits zur "Nacht der Bibliotheken" angemeldet hat.

Kurt Tucholsky Alle Veranstaltungen

Kurt Tucholsky
19:30 bis 21:30 Uhr

Der Rezitator und Schriftsteller Michael Helm stellt am 19.03.2021 zur Nacht der Bibliotheken in Spenge Kurt Tucholsky vor. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr. Kurt Tucholsky ist der heute noch bekannteste Publizist der Weimarer Demokratie. Er stellte sich gegen alle, die die junge Demokratie stürzen wollten. Als Satiriker und Journalist, als Redakteur und Schriftsteller schrieb er für Freiheit & Demokratie. Er mischte sich ein, hielt seine Meinung nie zurück und gleichzeitig verstand er sein publizistisches Handwerk. Die Nacht der Bibliotheken in Spenge, die 2021 unter dem Motto Mitmischen steht, widmet Michael Helm daher diesem außergewöhnlichen Publizisten. Sich heute mit Kurt Tucholsky zu beschäftigen, scheint ihm wichtiger denn je. Wie Tucholsky Haltung zu beweisen, eine fundierte Kritik zu äußern, sich auseinanderzusetzen und das auf hohem stilistischen und künstlerischem Niveau, das empfindet Michael Helm gerade in unseren Tagen als elementar. Wer Tucholsky so liest, fühlt sich sicher angeregt auch heute mitzumischen, sich im besten Sinne einzumischen.

Eintritt 6,00 €
Typ Lesung
Zielgruppe Erwachsene
Voranmeldung Ja, mit Voranmeldung

Bibliothek
Stadtbücherei Spenge
Poststr. 6a
32139 Spenge
www.spenge.de/buecherei

In der Nähe